Presseinformation der Fraktion der AfD im Verband Region Stuttgart zur konstituierenden Sitzung der Regionalversammlung in seiner 6. Amtsperiode

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im VRS, Stephan Wunsch, zur Regionalversammlung am 18. September: Die Fraktion der AfD im VRS hat geschlossen Thomas Bopp von der CDU unterstützt. Wir gratulieren ihm zur Wiederwahl als Verbandsvorsitzender und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Auf Befremden stieß die von linksideologischer Hetze und massiver rhetorischer Aggressivität geprägte Rede des Vorsitzenden der Linken. Er verstieg sich wiederholt dazu, die AfD per se als ‚rechtsextrem‘ zu diffamieren. Und griff CDU, Freie Wähler und FDP scharf dafür an, dass sie nach gutem demokratischem Brauch die von über 110.000 Bürgern gewählte Fraktion der AfD bei der Besetzung von Kontrollgremien einbeziehen. Die Aufkündigung der vereinbarten Besetzungen durch die Linke hat sich gegen diese gewendet: bei den freien und geheimen Wahlen fanden alle Kandidaten der AfD, aber keiner der Linken die erforderliche Mehrheit. Dies beweist: bei seriöser und skandalfreier Sacharbeit, wie in der letzten Wahlperiode durch die AfD im VRS gezeigt, sind neue bürgerliche Kooperationen möglich.

Statistik: 156 Wörter, 1081 Zeichen inkl. Leerzeichen.
Kontakt für Rückfragen: stephan.wunsch@afd-vrs.de

Schreibe einen Kommentar